Hier erhalten Sie aktuelle Informationen über unseren Verein,
das Vereinsleben und die nächsten Veranstaltungen!

ErgebnisseTermineVorstandschaft
(Mia)

Chronik
( Friahra )
Jugend

Archiv

Datenschutz

Impressum

Vereinssatzung



Die Schützengesellschaft Heimgarten Ohlstadt

 Dienstag, 03. Mai 2022, Murnauer Tagblatt / Lokales - Sport

Dominator Andreas Bader

Schütze der SG Heimgarten Ohlstadt vereint drei Titel beim Königsschießen unter sich


Die Besten der SG Heimgarten Ohlstadt: (v.l.) Hannes Glaßner, Willi Glaßner, Uli Streif, Andreas Bader,

Martina Bader, Martha Bader, Marina Berndaner, Lilith Besel und Markus Berndaner. FOTO: Privat

 Ohlstadt – Drei Tage lang ging es heiß her am Schießstand der Schützengesellschaft

Heimgarten Ohlstadt. 47 Teilnehmer bewiesen dabei ihr Geschick mit Gewehr

und Pistole. Das Ziel aller: natürlich die Titel der Schützenkönige. Am Ende durfte Ulrich

Streif, Schützenmeister der SG, seinem Vize-Sportwart Andreas Bader gratulieren und

die Königskette samt Urkunde überreichen. Bader erwies sich als der treffsicherste

aller 47 Schützen und schnappte sich Platz eins mit einem 16,7 Teiler. Damit verwies

er Martina (17,1) und Martha Bader (26,9) als Erste und Zweite Ritterin auf die

weiteren Plätze. 

Am Ende der dreitägigen Veranstaltung gab es aber noch weitaus mehr strahlende

Sieger. Lilith Besel beispielsweise, die sich fortan Jungschützenkönigin der Ohlstädter

nennen darf. Mit einem 38,5 Teiler setzte sie sich souverän gegen die Konkurrenz

durch. Die Entscheidung um den Rang als Erster Ritter der Jungschützen war eine

spannende. Markus Berndaner (65,7) musste sich schlussendlich Marina Berndaner

(64,3) knapp geschlagen geben. Deutlicher waren die Abstände zwischen den drei

Erstplatzierten im Kampf um den Titel des Pistolenschützenkönigs. An den 58,9 Teiler

von Wilhelm Glaßner kamen weder Ulrich Streif (77,1) noch Andreas Bader

(95,6 Teiler) heran.

 

Für Bader gab es noch mehr Grund zur Freude. Er bewies sein Können ebenso als

bester Luftgewehr-Meisterschütze A mit 102,8 Ringen wie mit der Luftpistole. Dabei

blieben seine 96,7 Ringe unerreicht. Bader bestätigte mit diesen Leistungen nochmals

seine Form, die er über die gesamte Saison halten konnte. Denn auch bei den

          Jahreswertungen ist er gleich viermal ganz vorne zu finden.         phi